Ernährung

Eine bewusste und gesunde Ernährung fördert die Gesundheit. Die Nahrungsaufnahme ist nicht nur lebensnotwendig sondern auch bedeutend für das eigene soziale Umfeld. In einigen Ländern genießt sogar einen sehr hohen kulturellen Stellenwert. Essen/Ernährung ist ein Faktor für Wohlbefinden und Lebenszufriedenheit.

Ernährung bedeutet somit Energie und hat damit folglich einen großen Einfluss auf unseren Stoffwechsel und unser Immunsystem.

Die richtige Auswahl von Lebensmitteln und der vernünftige Umgang mit ihnen sorgen dafür, dass wir gesund sind und bleiben, aber uns auch wohler fühlen.

Legen Sie die schlechten Essgewohnheiten ab, auch wenn es am Anfang schwer fällt. Ihr Körper /Ihre Gesundheit wird es Ihnen danken.

Das eigene Gewicht beurteilen

Eine Orientierung für die Beurteilung des eigenen Gewichts bietet der sogenannte Body-Mass-Index (BMI). 

Beispiel
1. Körpergröße x Körpergröße:
1,71 m x 1,71 m = 2,9241 m (hoch 2)

2. Gewicht durch das Ergebnis teilen:
69 kg : 2,9241 m (hoch 2) = 23,6 (BMI)

Das Besondere am BMI ist, dass kein bestimmtes Gewicht als Ergebnis berechnet wird, sondern ein Spielraum, in dem sich das Gewicht je nach körperlicher Veranlagung bewegen kann.

< 17,5: ausgeprägtes Untergewicht
< 18,5: Untergewicht
18,5–25: Normalgewicht
25–30: Übergewicht
> 30: Fettsucht

Ernährung

Weitere Information dazu finden Sie auf der Internetseite des Bundesministerium für Gesundheit

Smartphone-App E-Card versenden