Stress - Entspannung

Stress - Körper und Seele in Not

Das Herz rast, der Atem wird schneller, die Muskeln verspannen, die Schweißdrüsen beginnen unerwartet mit der Produktion, Angst macht sich in manchen Fällen bereit:  Der STRESS ist auf einmal da. 

Eine ganz natürliche Antwort des Körpers auf bestimmte Signale und mentale Anforderungen. 

Wie entsteht Stress?

In der Regel durch das Gefühl, einer Situation nicht gewachsen zu sein. Bereits der Gedanke „Ich schaff das einfach nicht“ reicht häufig dafür aus. Stress wird zudem meist negativ erlebt, ausgelöst durch eine zu große körperliche und seelische Belastung, wie z.B. durch Zeitmangel, Schlafentzug, Lärm, Krankheiten, Schmerzen, Meinungsverschiedenheiten, soziale Isolation, Konflikte in der Familie oder Mobbing am Arbeitsplatz. Häufig können es aber auch die kleinen Ärgernisse und Anforderungen des Alltags sein.

Stress kann jedoch auch positiv sein und Menschen zu Höchstleistungen anspornen – es kommt jeweils auf das eigene Empfinden der Situation und der Anforderungen an. In der richtigen Dosis hilft Stress sogar, dass man sich gut fühlt, denn der Wechsel von Anspannung und Entspannung macht glücklich.

Wie läßt sich Stress grundsätzlich reduzieren bzw. auch eliminieren?

  • Mehr Gelassenheit
  • Eine niedrigere Erwartungshaltung zu sich selbst 
  • Sport/Bewegung in den Alltag integrieren
     

    •  Stress am Arbeitsplatz

      • Lassen Sie den Tag ruhig angehen
      • Halten Sie Ihr Gehirn durch Bewegung fit
      • Stärken Sie durch gesundes Essen Ihre Balance
      • Behalten Sie den Überblick
      • Nutzen Sie die Zeit nach der Arbeit für sich, um neue Energie zu tanken. 

Entspannung

Weitere Information dazu finden Sie auf der Internetseite des Bundesministerium für Gesundheit

Smartphone-App E-Card versenden