Ihr Weg zur Kur

Anspruch: Jeder gesetzlich Versicherte, bei dem die medizinischen Voraussetzungen vorliegen, hat Anspruch auf eine Kur, die alle drei Jahre (ambulant) bzw. alle vier Jahre (stationär) erneut beantragt werden kann.
Ärztlicher Befund: Ihr behandelnder Arzt bescheinigt nach einem Gespräch die medizinische Notwendigkeit einer Kurmaßnahme. Je nach Krankheitszustand empfiehlt er einen ambulanten oder stationären Aufenthalt.
Antrag: Gemeinsam mit dem Arzt füllen Sie den Kurantrag für eine Vorsorge- oder Rehabilitationsmaßnahme aus. Anschließend reichen Sie den Antrag bei Ihrem zuständigen Kostenträger (Kranken- oder Rentenversicherung, Beihilfestelle) ein.
Prüfung & Genehmigung: Die Prüfung des Antrages erfolgt durch den medizinischen Dienst, den Vertrags- oder Amtsarzt. Die Genehmigung erfolgt durch die zuständige Krankenasse, Rentenversicherung oder Beihilfestelle.
Durchführung: Um einen möglichst lang anhaltenden Effekt auf die Gesundheit zu haben, sollte eine Kur mindestens drei bis vier Wochen andauern.
 
 

Ihr Weg zur Kur

Der Weg zur Kur als Schaubild dargestellt. Bitte klicken Sie hier.

E-Card versenden