Herzlich willkommen!

Leerstehende Gebäude sind zunehmend Folge des demografischen Wandels. So sind die Zeiten des knappen Wohnraums und der Ausweisung von immer neuem Bauland vorbei. Ebenso hat der stetige Rückgang der Bevölkerung Auswirkungen auf den Siedlungsbedarf der Kommunen. Das Leerstandsmanagement wurde von den die fünf südlippischen ILEK – Städte/ Gemeinden Blomberg, Horn-Bad Meinberg, Lügde, Schieder-Schwalenberg und Schlangen ins Leben gerufen und vom Kreis Lippe mitgetragen und begleitet. Zudem ist das Leerstandsmanagement seit 01.07.2010 um die drei nordlippischen Städte/ Gemeinden Barntrup, Dörentrup und Extertal und seit 2013 auch um die Gemeinde Kalletal erweitert worden. Der Beginn ist mit einer Bestandsaufnahme und der Veröffentlichung erster Objekte in der Leerstandsdatenbank erfolgt. Diese soll ein Forum für Gebäude bieten, die häufig nur mit viel Engagement erhalten und neugenutzt werden können. Teilweise sind das historisch gewachsene oder auch denkmalgeschützte Häuser, Scheunen und landwirtschaftliche Betriebe die den Eigentümer wechseln wollen.

Ziele

  • Neu- und Umnutzung von leerstehenden Gebäuden
  • Erhaltung und Nutzung der unter Umständen über Jahrhunderte geprägten Ortskerne (zum Beispiel wertvolle Fachwerksubstanz)
  • Bewahrung regionaler Einmaligkeit
  • wirtschaftliche Ausnutzung von vorhandenen Bauflächen

Sie haben einen gewerblichen oder einen privaten Leerstand und alle Ihre Mühen waren vergeblich? Wir können Sie unterstützen. 

Kontakt

Leerstandsmanagement
Stadt Horn-Bad Meinberg
Marktplatz 4
32805 Horn-Bad Meinberg
Tel.: +49 (0) 5234/201-0
www.leerstandsmanagement-lippe.de

Kommunales Immobilienportal Horn-Bad Meinberg